VDH-DM IGP-FH

 

vom 22. bis 24. Februar 2019

beim KfT OG Hildesheimer Börde

Die qualifizierten des Landesverbandes Westfalen:

Michael Tomczak mit Aik vom Rio Negro (93/99 = 192 Punkte, vorzüglich) - Platz 2

Steffi Emmerich mit Fanny vom Schwannenhof (93/94 = 187, sehr gut) - Platz 4

Martin Rodzoch mit Amigo (87/92 = 179, gut) - Platz 10

Die Mannschaft des DVG:

Mannschaftsführer Volker Sulimma, Steffi Emmerich, Petra de Boer, Martin Rodzoch, 

1. Vize-Präsident DVG Wolfgang Pahl, Sieger Roland Schirling und Michael Tomczak

Dieses Jahr fand die VDH DM IGP-FH in Sarstedt bei der KFT Ortsgruppe Hildesheimer Börde statt. Aus meinem Landesverband Westfalen starteten Martin Rodzoch mit seinem Amigo und ich (Steffi Emmerich) mit meiner Fanny.

Aus dem Landesverband Nord-Rheinland starteten noch Petra de Boer mit ihrem Rocket und Roland Schierling mit seiner Isidora. Zusätzlich kam noch Michael Tomczack mit seinem Aik, als Teilnehmer der letzten WM, auch aus unser Landesverband Westfalen hinzu. Unser DVG Team reiste teils am Mittwoch oder am Donnerstag nach Sarstedt an. In unserem Mannschaftshotel trafen wir uns dann zu einem gemeinsamen Abendessen. Mit dabei waren auch noch unsere Mannschaftsbetreuer Wolfgang Pahl und Volker Sulimma mit seiner Frau, unser DVG Präsident Christoph Holzschneider, der DVG LRO Klaus-Jürgen Glüh mit Frau und was uns alle sehr freute auch Christa und Dieter Bremer.

 

Am Freitagmorgen ging es dann um 08:30 Uhr mit der Auslosung los. Petra, Roland und ich mussten direkt am Freitag loslegen. Das Fährtengelände war sehr gut und auch sehr gleichmäßig. Fast überall Wintersaat mal mehr mal weniger. Petra de Boer machte mit Ihrem Rocket den Anfang und erreicht sehr gute 90 Pkt. Am Nachmittag erreichten dann Roland und Isidora 97 Pkt. und ich mit meiner Fanny 93 Pkt.  Also schon mal ein sehr gelungener Start.

Am Samstagmorgen musste Martin mit seinem Amigo und Michael mit seinem Aik starten. Martin erreichte 87 Pkt. und Michael 93 Pkt. Am Nachmittag mussten dann Petra und Rocket ihre zweite Fährte absuchen. Die Beiden haben toll gekämpft und auf der Fährte noch 76 Pkt. erzielt. Damit war am Samstagabend schon klar, dass wenn Roland und Isidora noch mal so eine tolle Fährte hinlegen würden, sie beste Chancen auf den Sieg hatten. Für mich waren die Beiden, nach der tollen BSP-FH im letzten Jahr, sowieso einer der Favoriten.

Am Sonntagmorgen machten Fanny und ich den Anfang mit der ersten Fährte und konnten nochmal ein tolles Ergebnis mit 94 Pkt. erzielen. Danach kamen dann Roland und Isidora. Sie konnten Ihre vorzügliche Leistung vom Freitag bestätigen und erreichten noch mal 97 Pkt. Damit stand dann auch der deutscher Meister fest. Herzlichen Glückwunsch Ihr habt es Euch verdient.

 

Dann kam noch Michael mit seinem Aik und was die Beiden im Stande sind zu leisten, haben die Beiden in der Vergangenheit ja schon mehrfach bewiesen. Aik zeigte noch mal seine Klasse und erreichte mit der besten Fährte an dem Wochenende 99 Pkt. insgesamt 192 Pkt.. Somit den 2. Platz. Wahnsinn! Die Beiden fahren somit zum neunten Mal zur Weltmeisterschaft.

Am Nachmittag erreichte Martin mit seinem Amigo auch noch eine sehr gute Fährte mit 92 Pkt.

 

Das Gesamtergebnis für den DVG:

 

Roland Schierling mit Independent Spirit´s Isidora           

194 Pkt.     -     Platz  1

 

Michael Tomczak mit Aik vom Rio Negro

192 Pkt.     -     Platz  2

 

Steffi Emmerich mit Fanny vom Schwannenhof               

187 Pkt.     -     Platz  4

 

Martin Rodzoch mit Amigo                                                                       

179 Pkt.     -     Platz 10

 

Petra de Boer mit Rocket                                                                           

166 Pkt.     -     Platz 17

 

Das sind tolle Leistungen von allen Teams. Herzlichen Glückwunsch.

 

Dieses Jahr hatten wir Glück mit den Temperaturen. Der Freitag war noch ziemlich kühl und wir haben alle gut gefroren. Der Samstag und der Sonntag war mit viel Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen schon fast ein wenig zu warm für unsere Hunde. Wenn man an die Temperaturen vom letzten Jahr zurückdenkt, kann man es fast gar nicht glauben. Unsere beiden Leistungsrichter Uwe Horst und Ingolf Zygmanoski haben an allen drei Tagen sportlich sehr fair gerichtet. Die Fährtenleger und Verleitungsleger haben alles gegeben, um für alle möglichst gleiche Bedingungen zu schaffen. 

Herzlichen Dank an Alle, ihr habt eine tolle Arbeit geleistet.

Der größte Dank gilt natürlich dem Ausrichter der Ortsgruppe des KFT Hildesheimer Börde. Jeder weiß, wieviel Arbeit so eine Veranstaltung bedeutet und wie schwierig es heut zu Tage ist, soviel Fährtengelände für 30 Hunde zu finden. Herzlichen Dank dafür, dass Ihr diese Veranstaltung übernommen habt und uns so gut versorgt habt.

Liebe Dank auch an das ganze DVG Team, insbesondere an unsere beiden Mannschaftsbetreuer Wolfgang Pahl und Volker Sulimma. Es war ein sehr schönes, ereignisreiches und sportliches Wochenende mit lieben Menschen. Was ich sehr schön fand, dass man durch die verschiedenen Rassezuchtverbände viele neue Fährtenverrückte kennen gelernt hat.

Ich danke alle, die uns auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben. Der größte Dank gilt natürlich meiner lieben und treuen Hündin Fanny, die mich jeden Tag aufs Neue zum Lachen bringt und glücklich macht.

Bericht: Steffi Emmerich  /  Fotos: Frank Emmerich